Aktuell:

 

 

Winterwanderung:

Am Samstag, 23. Februar 2019 soll eine Winterwanderung durchgeführt werden. Abmarsch ist um 14.oo Uhr beim Parkplatz des 1.FC Kieselbronn. Ziel ist die Gaststätte „Rose“ in Corres, wo ab 16.oo Uhr zwei Kegelbahnen reserviert wurden. Ab 18.oo Uhr ist dann das Essen vorgesehen, bevor es zurück nach Dürrn geht, wo wir mit dem Bus wieder zurückfahren werden.

Auch diejenigen, die nicht mitwandern können, sind recht herzlich zum Kegeln um 16.oo Uhr oder auch nur zum Essen um 18.oo Uhr eingeladen.

Um planen zu können, wird um eine Anmeldung bis 16. 2. 2019 gebeten.

Dies kann erfolgen unter den e-mail-Adressen: tc84kieselbronn@gmx.de oder zorn.klaus@gmx.de oder unter den Telefon-Nummern 564143 (Bernd Hölle) oder 52453 (Klaus Zorn).

 

 

Neue Studie über sportliche Betätigungen:

Anfang September 2018 wurde eine Studie veröffentlicht („Copenhagen City Heart Study“), die ein äußerst überraschendes Ergebnis aufweist. Forscher aus den USA und Dänemark haben 25 Jahre lang die Gesundheitswerte von 8.600 Menschen aus Kopenhagen untersucht. Anhand der sportlichen Gewohnheiten wollten die Wissenschaftler herausfinden, welche Sportart den höchsten Effekt auf ein längeres Leben hat. Die zusätzliche Lebenszeit bezieht sich jeweils auf ein Leben ohne jede sportliche Aktivität.

Die Forscher kamen zum folgenden Ergebnis:

Tennis + 9,7 Jahre, Badminton + 6,2 Jahre, Fußball + 4,7 Jahre, Radfahren + 3,7 Jahre, Schwimmen + 3,4 Jahre, Joggen + 3,2 Jahre und Fitnessstudio + 1,5 Jahre.

Sie sehen daraus, dass Tennis sehr gut für die Gesundheit ist.

 

 

Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 23. 11. 2018

im Tennishaus des TC 84 Kieselbronn e.V.

Beginn: 19.oo Uhr

 

TOP 1 Begrüßung:

Der 1. Vorsitzende Bernd Hölle begrüßte die 35 Anwesenden Mitglieder und wies darauf hin, dass die Einladung zur JHV 2018 rechtzeitig und fristgerecht erfolgt ist.

 

TOP 2 Berichte:

Bernd Hölle berichtete über die abgelaufene Saison. Seine Rede ist beigefügt, worauf verwiesen wird.

 

Bernd Hölle las den Bericht der entschuldigten Schriftführerin Christel Mann vor, aus den verwiesen wird.

 

Birgit Friedlich gab keinen Bericht, da die Jugend U 16 jetzt in der Aktiven Herrenmannschaft spielt.

 

Schatzmeister Helmut Morlock trug seinen Bericht vor. Es wurde ein Überschuss in Höhe von 10.394,08 € erzielt. Einzelheiten ergeben sich aus dem Detailbericht des Schatzmeisters.

 

TOP 3 Bericht der Kassenprüfer:

Dieter Hölle und Petra Dombrowe prüften die Kasse am 29. 10. 208 und bescheinigten dem Schatzmeister eine ordentliche und einwandfreie Führung der Kasse, die zu keinen Beanstandungen Anlass gab.

 

TOP 4 Entlastung des Schatzmeisters und des Gesamtvorstandes:

Dieter Hölle beantragte die Entlastung des Schatzmeisters. Diese wurde einstimmig vorgenommen.

Dieter Hölle beantragte dann die Entlastung des Gesamtvorstandes, welche ebenfalls einstimmig erfolgte.

 

TOP 5 Wahl eines neuen Kassenprüfers:

Auf Vorschlag der Verwaltung und keine weiteren Vorschläge wurde Tobias Bossert ohne Gegenstimmen zum neuen Kassenprüfer gewählt.

 

TOP 6 Neue Satzung und neue Datenschutzverordnung:

Vom 1. Vorsitzenden wurde über die verschiedenen Neuregelungen hinsichtlich der beiden Satzungen vorgetragen. Hinsichtlich der Änderungen in § 2 Abs. 6 der Satzung (Berechnung des Beginns der Mitgliedschaft im Zusammenhang mit einer Ehrung) wurden von einem Mitglied vorgetragen, dass dieses Alter (18 Jahre) zu hoch sei.  Daraufhin gab es verschiedene Wortmeldungen, die sich für die Regelung in dem Satzungsentwurf aussprachen.

Bei der erfolgten Abstimmung gab es 28 Ja-Stimmen, 3 Enthaltungen und 4 Nein-Stimmen.

Die Satzung wurde somit mehrheitlich angenommen.

 

TOP 7 Ehrungen:

Für 25jährige Mitgliedschaft wurde Corina Feuchter und Bernd Feuchter geehrt. Der Verein bedankte sich für die Treue und auch für die bisherige Unterstützung in verschiedenster Form. Außerdem gab es ein kleines Präsent und eine Urkunde.

 

TOP 8 + 9:

Da keine Anträge eingegangen sind und zum Punkt Verschiedenes keine Wortmeldungen erfolgten, wurde die Sitzung gegen 20:10 Uhr beendet.

 

Anschließend gab es ein gemeinsames Essen mit Kartoffelsalat.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernd Hölle